Sich selbst zu beschreiben ist meist eine unkluge Sache,
so beziehe ich mich gerne auf einen mich beschreibenden Text
von 2011 in Coburg, anlässlich einer Ausstellung meiner Bilder.


H.W. Neitzel, Art Director  


Neitzel Grafik & Design

mehr als ein halbes Jahrhundert kreatives Schaffen !

H. W. Neitzel hat die Zeit des Wirtschaftswunders und Wiederaufbau als Grafikdesigner
und Art Director nicht nur miterlebt, sondern durch sein kreatives Schaffen wesentlich mit geprägt.

Nach Kriegsende war eine optimistische Stimmung die elementare Voraussetzung für den
Wiederaufbau und die wirtschaftliche Entwicklung. Hierzu hat H.W. Neitzel durch sein hohes
künstlerisches Talent mit innovativen Gebrauchsgrafiken für illustrierende und plakative
Werbung Maßstäbe gesetzt.

Als Autodidakt gehörte H.W. Neitzel neben den Künstlern Grimm, Lawrence, Land und Fischer
mit zu den damals fünf bekanntesten und gefragtesten Grafikdesignern in Deutschland.

In den Nachkriegsjahren war kreatives Schaffen in der Werbebranche zwingend verbunden
mit der Fähigkeit die in hoher zeichnerischen Qualität erstellten Werbegrafiken auch technisch
als druckfertige Vorlagen umzusetzen.

Die visuelle Unterstützung im Werbebereich erforderte bis Ende der 70er Jahre
noch den vollständigen Künstler, H.W. Neitzel beherrschte diese Klaviatur eines Kreativen
mit technischem Können bestens!

Nach Aussage von H.W. Neitzel waren die Nachkriegszeiten nicht nur vom Verkauf
und Profit geprägt. Die motivierende Freude am Neubeginn, und zu spüren, dass es wieder
„aufwärts ging“, waren inspirierende Kräfte.

Noch heute ist in den Werken von Art Director H.W. Neitzel deutlich sichtbar, ob in
Werbeanzeigen oder in seinen Plakatwerbungen, dass handwerkliche und künstlerische
Spitzenleistungen die Voraussetzungen waren, mit ihrer optimistische Hinstimmung
den Menschen Mut zu machen und den beginnenden Aufschwung zu erleichtern.